die Onleihe Oberlausitz. Das verschüttete Kind

Seitenbereiche:


Inhalt:

Manuela Bauer wurde mit 5 Jahren von den Eltern für sexuellen Missbrauch verkauft. Jeden Sonntag nach der Kirche wurde sie von ihrem Onkel sexuell missbraucht. Das sollte ihr ganzes Leben prägen. Das Leben der Manuela Bauer stürzt von einer unfassbaren Tragödie in die andere. Von Prostitution zu jahrzehntelangen Alkoholexzessen, von Männern, die sie ins Krankenhaus prügeln, über Männer, die sie als Drogenkurier missbrauchen. Wenn man das Buch aus der Hand legt, fragt man sich unwillkürlich, woher sie die Kraft genommen hat, das niederzuschreiben. Heute hat sie sich aus der Opferrolle freigekämpft und will anderen Opfern mit ähnlichen Schicksalen helfen, ihr Leben zu verkraften und zu verbessern.

Autor(en) Information:

Geboren am 15.12.1963 in Galgenberg bei Uttigkofen in Niederbayern. Nach einer glücklichen unbeschwerten, aber viel zu kurzen Kindheit wurde Manuela Bauer von ihren Eltern als fünfjähriges Kind an den vermögenden Cousin ihres Vaters verkauft beziehungsweise zum Missbrauch freigegeben, um sich im Gegenzug die Erbschaft zu sichern. Ihr Leben verläuft anschließend wie ein Psychoschocker-Skript für ein bösartiges Drama in einem Underdog-Universum mit den üblichen "Karriere"-Stationen Alkohol, Drogen und Prostitution. Doch das Unglaubliche gelingt: Sie kämpft sich ins Leben zurück. Dass ich dieses schwere Schicksal nach langen schweren Kämpfen erfolgreich überwunden habe, verdanke ich der Kraft, die ich aus meiner Kindheit geschöpft habe. Manuela Bauer

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können