die Onleihe Oberlausitz. Kooperative Prozessgestaltung in der Sozialen Arbeit

Seitenbereiche:

Kooperative Prozessgestaltung in der Sozialen Arbeit

Kooperative Prozessgestaltung in der Sozialen Arbeit

ein methodenintegratives Lehrbuch

Autor*in: Hochuli-Freund, Ursula; Stotz, Walter

Jahr: 2011

Sprache: Deutsch

Umfang: 336 S.

Verfügbar

Inhalt:
Kooperative Prozessgestaltung ist eine Methodik für professionelles Handeln in der Sozialen Arbeit. Sie versteht sich als methodenintegrativer, kooperativer Ansatz und ist für den praxisfeldübergreifenden Einsatz konzipiert. Im ersten Teil des Lehrbuches werden die professionstheoretischen Grundlagen dargestellt, u.a. Strukturmerkmale des Handelns, Professionsethik, Kooperation mit allen am Hilfeprozess Beteiligten. Vor dieser Hintergrundsfolie wird im zweiten Teil das Prozessmodell Kooperativer Prozessgestaltung entwickelt. Dabei wird unterschieden zwischen Situationserfassung, Analyse, Diagnose, Ziele, Interventionsplanung, Interventionsdurchführung und Evaluation. Die Bedeutung jedes Prozessschritts wird herausgearbeitet, und es werden ausgewählte Methoden beschrieben. In einer kritischen Diskussion wird jeweils erörtert, auf welche Art und Weise diese Methoden für die gemeinsame Arbeit mit KlientInnen und für die Kooperation unter Professionellen verwendet werden können. Das Buch ist ein Studien- und Handbuch für Studierende wie für langjährige Fachkräfte und eine Arbeitsgrundlage für Organisationen der Sozialen Arbeit.
Autor(en) Information:
Prof. Dr. Ursula Hochuli Freund und Prof. lic.phil. Walter Stotz lehren an der Hochschule für Soziale Arbeit der Fachhochschule Nordwestschweiz.

Titel: Kooperative Prozessgestaltung in der Sozialen Arbeit

Autor*in: Hochuli-Freund, Ursula; Stotz, Walter

Verlag: Kohlhammer

ISBN: 9783170228863

Schlagwort: Sozialarbeit, Professionalisierung, Kooperation, Ablaufplanung, Lehrbuch

Kategorie: Sachmedien & Ratgeber, Gesellschaft, Soziale Arbeit

Dateigröße: 3 MB

Format: PDF

1 Exemplare
1 Verfügbar
0 Vormerker

Max. Ausleihdauer: 21 Tage