die Onleihe Oberlausitz. Heiraten tut nicht weh

Seitenbereiche:


Inhalt:

Bis dass der Tod uns scheidet, hatte Marie bei ihrer Hochzeit einst gelobt. Als ihr beim Dorftanz der attraktive Wolf-Peter gegenüberstand, verliebte sie sich Hals über Kopf in ihn. Blind vor Glück kehrte sie ihrem Heimatdorf den Rücken, gab ihren geliebten Schreinerberuf auf und zog zu ihm in die Stadt. Wenn da nur nicht diese bangen Vorahnungen gewesen wären ... Schon bald muss sich die junge Ehefrau der Wahrheit stellen - Wolf-Peter ist Alkoholiker, peinigt sie mit Tobsuchtsanfällen und Aggressionen, erhebt gar die Hand gegen sie. Die Zwänge der unerträglichen Ehe belasten ihren Körper und ihre Seele. Doch durch die Verantwortung für die gemeinsame Tochter Lisa fühlt sie sich an ihr Gelübde gebunden. Wird Marie den Mut und die Kraft finden, sich von ihrem Mann zu trennen? Gibt es auch für sie eine Hoffnung auf Glück? Das Schicksal dieser zutiefst gedemütigten Frau geht ans Herz. Die packende Geschichte ist mit viel Wärme geschrieben.

Autor(en) Information:

Maria Pegelow, geb. im Emsland, verheiratet Beruf: Einzelhandelskauffrau, jetzt Rentnerin. Schon in der Schule habe ich meine Freude am Schreiben entdeckt, doch erst im Rentneralter bin ich an die Öffentlichkeit gegangen. Dem ersten Roman "Spätsommer" folgte der zweite Roman "Endstation Wüstenzauber". Neben vielen Gedichten, Kinder- und Kurzgeschichten, habe ich meinen dritten Roman "Heiraten tut nicht weh" gerade fertig gestellt.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können